Betriebswirtschaft und Sozialmanagement (BS)

Praxissemester

Praktikum 

Der Studiengang Betriebswirtschaft und Sozialmanagement beinhaltet ein integriertes Praxissemester, welches im 5. Semester vorgesehen ist. Das Praktika-Angebot bietet eine Fülle unterschiedlichster Themenbereiche zur Durchführung des Praxissemesters. Dabei bieten Institutionen aller Art, Verbände, Vereine oder Firmen den Studierenden die Möglichkeit in Teilbereiche des betrieblichen Ablaufs hineinzuschauen und dort aktiv ihr bisher Erlerntes einzubringen. Die studienintegrierte Praxisphase dient dabei auch dem Knüpfen wichtiger Kontakte für einen möglichst erfolgreichen Einstieg ins spätere Berufsleben. Die Hochschule ist stets bemüht das Angebot an interessanten Praktika für die Studierenden zu erweitern. Weitere Informationen zum praktischen Studiensemester finden Sie in den Rahmenrichtlinien für das Praktische Studiensemester des Studiengangs Betriebswirtschaft und Sozialmanagement. Die Rahmenrichtlinien finden Sie auf der Seite des Servicesekretariat zusammen mit anderen Dokumenten zum Download.

Maurice Lang.jpg

""Ich konnte meine gewonnen theoretischen Einblicke direkt in der Praxis erproben und reflektieren. Die Erkenntnis, wie aus dem Studium gewonnene wissenschaftliche Inhalte in der Praxis tatsächlich umgesetzt werden, war für mich besonders wertvoll. Das praxisnahe Studium verhalf mir zu einem gelungenen Start im Berufsleben."

Maurice Lang, Praxissemester bei Kliniken des Landkreises Karlsruhe gGmbH                              

Passbild_Lena_Henning - Kopie.jpg

„Mein Praxissemester in der Wirtschaftsprüfung hat mich sowohl fachlich als auch persönlich sehr bereichert. Ich konnte das im Studium erlernte Wissen anwenden und vertiefen und habe Einblicke in viele verschiedene Unternehmen, unter anderem auch in Krankenhäuser und andere Sozialorganisationen, erhalten. Außerdem habe ich sehr viele verschiedene Menschen kennengelernt und mein Selbstbewusstsein und meine Kommunikationsfähigkeit gestärkt.“

Lena Henning, Praxissemester bei PricewaterhouseCoopers GmbH WPG im Bereich Audit – Industrial Services und Health Care

Passbild_Deborah_Schubert - Kopie.jpg

"Durch das Praxissemester konnte ich das Gelernte anwenden und neue Erfahrungen sammeln. Es bietet Orientierung für mögliche berufliche Einstiegsfelder nach dem Studium."

Deborah Schubert, Praxissemester beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

_MG_4982_pp_2 - Kopie.jpg

"Einblicke in den Arbeitsalltag, anwenden der theoretischen Inhalte aus dem Studium, Kontakte zu sozialen Organisationen knüpfen - das alles und vieles mehr ermöglicht das Praxissemester."

Lara Oppenländer, Praxissemester beim Diakonischen Werk Württemberg e.V.


Weber Sibylle_Datei_online.jpg

"Mein Aufgabengebiet bestand aus den beiden Personalthemen Gesundheitsmanagement und Diversity Management. Hier konnte ich umfassende Einblicke in die sozialen Projekte eines großen Industrieunternehmens gewinnen, bei deren Koordination ich komplett mit eingebunden wurde. Meine erlernten Fähigkeiten aus dem Studium konnte ich hierbei optimal einsetzen und ich bin nun noch mehr darin bestärkt, dass dies genau der Bereich ist, in dem ich später beruflich tätig sein möchte."

Sibylle Weber, Praxissemester bei der Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Eimann.jpg

"Das Praxissemester hat mir gezeigt, dass meine Kentnisse aus meinem Studium in der Praxis mit etwas Anpassung gut einsetzbar sind. Wichtig für mich war, dass ich mich in meinem Praktikum in verschiedenen Themengebieten ausprobieren konnte. Dies hilft bei der späteren beruflichen Orientierung."

Hannah Eimann, Praxissemester beim Caritasverband für Stuttgart e.V.


keller_Neu.png

"In einem werteorientierten Unternehmen der freien Wirtschaft tätig zu sein, war für mich eine willkommene Abwechslung zum Studienalltag und bot mir eine Vielzahl an reichhaltigen Erfahrungswerten. Das Praxissemester dient dazu, sich zu orientieren und auszuprobieren - diese Chance sollte man nutzen. Mut zahlt sich aus!

Herausforderungen des Praktikums konnten in Kombination der bisher erworbenen Studienkenntnisse mit persönlichen Erfahrungen und neuen, alternativen Lösungsansätzen sehr gut bestritten werden."

Ann-Kathrin Keller, Praktikum bei der LeaseRad GmbH in Freiburg

Fabian Trost.jpg

"In meinem Praxissemester konnte ich den Theorie-Praxis-Bezug in einer wachsenden Non-Profit-Organisation sehr gut herstellen. Mein Ziel war es bewusst Erfahrungen außerhalb des Profitbereichs zu sammeln. Die Inhalte, Aufgaben und Mitmenschen haben mich sachlich und persönlich sehr bereichert. Das Praktikum ermöglicht wertvolle Chancen."

Fabian Trost, Praxissemester bei der Stiftung Stay in Stuttgart-West

"Während meines Praxissemesters im Projekteinkauf konnte ich die Betriebswirtschaft ganzheitlich einsetzen. Ich habe gelernt, was es bedeutet, wie ein Betriebswirt zu denken und dass es in der Praxis stark auf ein konzeptionelles Denken und eine schnelle Auffassungsgabe ankommt. Insbesondere die Kenntnisse der Wirtschaftsinformatik und der Betriebswirtschaftslehre konnte ich unter Beweis stellen."

Elias Cittadino, Praxissemester im Projekteinkauf der BMW Group

Bild_Bader.jpg

"In meinem Praktikum bei der J.M. Voith SE und Co.KG habe ich mich fachlich wie auch persönlich weiterentwickelt, konnte aber auch viele Vorlesungsinhalte praktisch anwenden. Ich habe einen breiten Einblick in das Personalwesen bekommen und vor allem der Bereich der Ausbildung hat mir besonders gut gefallen."

Ramona Bader, Praxissemester bei der J.M. Voith SE und Co. KG


Bild_Barth.jpg

"Durch mein Praxissemester erhielt ich einen vielseitigen Einblick in die Arbeit einer Personalabteilung, konnte mich fachlich wie auch persönlich weiter entwicklen und wurde in meinem Berufswunsch sehr bestärkt."

Larissa Barth, Praxissemester bei der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Bild_Gebhard.jpg

"In meinem Praxissemester in der Personalabteilung in einem Non-Profit-Unternehmen konnte ich umfassende Einblicke gewinnen und theoretische Inhalte der Vorlesungen praktisch anwenden. Durch die Einbindung in alle personalrelevanten Aufgaben, hatte ich die Möglichkeit mich sachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Das Praktikum hat mich noch mehr darin bestärkt, dass dies der Bereich ist, indem ich später einmal beruflich tätig sein möchte."

Laura Gebhard, Praxissemester bei der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V

Bild_Mühleiß.jpg

"Während meines Prakitkums im Bereich Controlling konnte ich mir viel neues Wissen aneignen und bin mit den gestellten Aufgaben gewachsen. Ich hatte durchgehend ein gutes Verhältnis zu meinen Vorgesetzten und Kollegen, wodurch ich mich während des Praktikums sehr wohl gefühlt habe. Die bereits gelernten theoretischen Grundlagen aus den Vorlesungen Grundlagen der BWL, Kosten- und Leistungsrechnung, Rechnungswesen und Controlling konnte ich sehr gut übertragen und in den mir gestellten Aufgaben anwenden."

Helen Mühleiß, Praxissemester im Klinikum Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG in Göppingen 

Bild_Rahner.jpg

„Während des praktischen Studiensemesters beim DRK Kreisverband Ravensburg e.V. durfte ich viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln. Durch den breit gefächerten Einblick, der auch in vielen Bereichen in die Tiefe ging, wurden Parallelen zum Studium aber auch Unterschiede von Theorie und Praxis deutlich. Die übertragenen Projekte waren herausfordern. Jedoch fand mit jeder neuen Aufgabe ein weiterer Entwicklungsschritt statt und durch die Aufgabenvielfalt konnten verschiedene Kompetenzen ausgebaut und neue Fähigkeiten entwickelt werden.“

Saskia Rahner, Praxissemester beim DRK Kreisverband Ravensburg e.V.

Bild_Susemichel.jpg

"Sechs Monate, ein Zeit, die während meines Studiums einen ganz besonderen Stellenwert einnahm und mir dabei half, mich menschlich und in meinem Denken weiterzuentwickeln. Ich herhielt tiefe Einblicke in die Leitung einer Werkstatt für Behinderte Menschen und konnte zugleich mein theoretisch erlerntes Wissen in viele Projekte mit einbringen. Man kann sich jedenfalls sicher sein: Eine intensive Anleitung, ein offenes Miteinander sowie die nötige Unterstützung sind garantiert."

Sophie Susemichel, Praxissemester bei der Liebenau Service GmbH, Stiftung Liebenau in Meckenbeuren (Bodensee)

Bild_Van Houtte.jpg

„In der Personalentwicklung habe ich nicht nur die Theorie des Studiums anwenden können, sondern auch sehr viele neue Erfahrungen gemacht. Ich wurde von Beginn an herzlich aufgenommen und mir wurden viele Möglichkeiten außerhalb meines Tätigkeitbereiches angeboten. So konnte ich auch Einblicke in andere Abteilungen bekommen und die ganze Firma kennenlernen. Vor meinem Praxissemester habe ich mich auf den Bereich Personal eingestellt, auch in Hinblick auf meine Zukunft. Jetzt weiß ich, dass ich aufjedenfall in diesem Bereich arbeiten will.“

Fabienne Van Houtte, Praxissemester bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG


"Während meines Praxissemester, das ich beim Bayerischen Roten Kreuz in der Landesgeschäftsstelle in München absolvierte, konnte ich viele praktische Erfahrungen sammeln. Auch mein theoretisch erlerntes Wissen konnte ich durch meine Praktikantentätigkeit im Projektmanagement ausbauen und vertiefen. Zudem gelang es mir auch, meine persönlichen Kompetenzen, Stärken und Schwächen zu erkennen. Das Praktikum verhalf mir zu der Erkenntnis, welchen Schwerpunkt ich in meinem zukünfigen Berufsleben setzen will."

Lisa Neumeier, Praxissemester beim Bayerischen Roten Kreuz, Landesgeschäftsstelle, München

"Für die Erfahrungen, die ich während meines Praktikums im Albert-Schweitzer-Kinderdorf e.V. sammeln durfte, bin ich sehr dankbar. Ich wurde in meiner Entscheidung, nach dem Studium in diesem Bereich zu arbeiten, bestärkt."

Jessica Ammon, Praxissemester beim Albert-Schweitzer-Kinderdorf e.V., Waldenburg

„Ich freue mich ein Teil des Fundraising-Teams vom Mercy Ships Deutschland e.V. gewesen zu sein. Mein Praxissemester hat mir viele Einblicke in unterschiedliche Bereiche ermöglicht und ich konnte auch hinter die Kulissen einer international tätigen Organisation blicken. Neben dem fachlichen habe ich mich auch persönlich weiterentwickeln können.“

Katharina Klitzk, Praxissemester bei der Mercy Ships Deutschland e.V. 

"Im Rahmen meines Praxissemesters konnte ich vielseitige Einblicke in unterschiedliche Bereiche des Einkaufs gewinnen. Es war eine gute Möglichkeit, um meine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse zu vertiefen und diese praktisch umzusetzen."

Dafni Sarantoudi, Praxissemester bei der Konrad Hornschuch AG, Weißbach

"Die vielfältigen und abwechslungsreichen Aufgaben und Projekte haben mein theoretisches Wissen aus den verschiedenen Vorlesungen gefestigt. Ich konnte mich aktiv einbringen und habe so einen umfassenden Einblick in die Berufspraxis erhalten"

Lena Hölzel, Praxissemester bei der Diakonie Stetten e.V

"Mein Aufgabengebiet in der HRL2/3 war sehr vielfältig, da ich in zwei Abteilungen gleichzeitig tätig war. Zum einen in der HRL2, welche sich mit der Kommunikation und Strategie sowie dem betrieblichen Gesundheitsmanagement und Diversity Management befasst. Des Weiteren in der HRL3, welche schwerpunktmäßig für die Aus- und Weiterbildung zuständig ist. Durch die Vielfalt an Aufgaben und Projekten, habe ich sowohl mein theoretisches als auch praktisches Wissen essentiell erweitert."

Linda Danowski, Praxissemester bei der Robert Bosch GmbH, Ansbach-Brodswinden

Bild_Acar.jpg

"Meine Zeit im Unternehmen war sehr lehrreich und spannend. Aufgaben wurden im Team oder alleine bewältigt, um so beide Fassetten meines Charakters kennenzulernen. Die menschliche Betreuung durch meinen Teamleiter war sehr überragend fü rFragen und Kritik stand er immer zur Verfügung."

Fatma Melis Acar, Praxissemester bei der EvoBus GmbH, Mannheim

Bild_Bleibdrey.jpg

"Mein Praxissemester in der Ausbildungsbetreuung hat mir einen guten Einblick in das Arbeiten in einem internationalen Unternnehmen gegeben. Es ist eine willkommene Abwechslung zum Studienalltag und hat mir dabei geholfen, mich in der Berufswelt zu orientieren. Das Praktikum hat mir die Möglichkeit gegeben, mich fachlich, aber vorallem persönlich weiterzuentwickeln."

Johanna Bleibdrey, Praxissemester bei der Schwarz Gruppe, Neckarsulm

Bild_Arslan.jpg

"Das Praxissemester hat mir ermöglicht, bedeutende Erfahrungen zu sammeln und im Bereich Controling zum Unternehmenserfolg beizutragen. Durch den Theorie-Praxis-Bezug konnte ich meine persönlichen und fachlichen Stärken und Schwächen besser wahrnehmen und mich weiterentwickeln."

Dilara Arslan, Praxissemester bei der Robert Bosch GmbH in Stuttgart-Feuerbach

Bild Alexandra Höll.jpg

"Durch das Praktikum habe ich einen vielseitigen Einblick in die kommunale Arbeit mit Kindern, Jugendlichen un Familien gewinnen können. Zudem konnte ich bereits gelerntes theoretisches Wissen in meine Arbeit mit einbringen. Das Praktikum hat mich in meinem Interesse im sozialen Bereich zu arbeiten bestärkt."

Alexandra Höll, Praxissemester im Kinderbüro der Stadt Karlsruhe

"Durch mein Praxissemester im Marketing und Brandmanagement konnte ich nicht nur Inhalte aus dem Studium praktisch vertiefen, auch neues Wissen wurden mir zuteil und ich konnte mich fachlich und persönlich weiterentwickeln. Durch vielfältige Aufgaben und volle Einbindung ins Team hat mich das Praktikum maßgeblich geprägt und mir meine zukünftige berufliche Orientierung verdeutlicht."

Marcus Bohn, Praxissemester bei Robert Bosch Power Tools GmbH, Leinfelden-Echterdingen

„Das praktische Studiensemester bietet den Studierenden den nötigen Theorie-Praxis-Transfer und ist eine super Möglichkeit, um einen ersten Einblick in das zukünftige Berufsleben zu erhalten. Durch mein Praktikum habe ich einen sehr guten Einblick in die HR-Arbeit erhalte und konnte mich sowohl fachlich als auch persönlich weiterentwickeln. Zudem hat mich das Praxissemester darin bestärkt auch zukünftig im Bereich HR arbeiten zu wollen“

Sanja Knezevic, Praxissemester bei der diva-e Digital Value Excellence GmbH in Karlsruhe

„Das Praxissemester im Personalmanagement, gab mir die Möglichkeit einen Einblick im sozialen Sektor zu bekommen. Hierbei konnte ich das Erlernte im Studium, in der Praxis umsetzen und sogar erweitern. Die praktische Kenntnisse und Erfahrungen sowie die Herausforderungen helfen einem die eigene Soft Skills und Hard Skills zu vertiefen.“

Sema Özca, Praxissemester bei Yasam Rehabilitasyon Merkezi, Türkei