Prof. Dr. Michael Ruf

Veröffentlichungen


Ruf, M. (2019): Employer Branding als Instrument zur Organisationsentwicklung, in: Laske, St./Orthey, A./Schmid, M. (Hrsg.), PersonalEntwickeln (Loseblatt), Beitrag 5.138, Köln, S. 1-26.

Ruf, M. (2019): Personalmanagement 4.0, in: Erner, M. (Hrsg.), Management 4.0: Unternehmensführung im Zeitalter der Digitalisierung, Wiesbaden, S. 349-387.

Ruf, M. (2018): „Betriebliche Bildungsarbeit 4.0“ – Zur Neuausrichtung der betrieblichen Aus- und Weiterbildung im Kontext der digitalen Unternehmenstransformation, in: Pilz, M./Breuing, K./Schumann, St. (Hrsg.), Berufsbildung zwischen Tradition und Moderne, Wiesbaden, S. 121-139.

Ruf, M./Steidl, A.-M. (2018): Wissenschaftliche Weiterbildung als privatrechtliche Ausgründung. Eine Analyse am Beispiel des Heilbronner Instituts für Lebenslanges Lernen gGmbH, in: Klenk, J. (Hrsg.), Wissenschaftliche Weiterbildung gestalten Fallstudien aus Baden-Württemberg, Bd. 1 der Reihe Hochschulweiterbildung in Theorie und Praxis, Bielefeld, S. 33-43.

Ruf, M./Lay, M. (2018): „Lernen um anzuwenden“ oder „Anwenden, um zu lernen“? Kompetenzentwicklung und didaktische Theorie-Praxis-Verzahnung in berufsbegleitenden Studiengängen, in: Klenk, J. (Hrsg.), Wissenschaftliche Weiterbildung erfolgreich gestalten, Fallstudien aus Baden-Württemberg, Bd. 1 der Reihe Hochschulweiterbildung in Theorie und Praxis, Bielefeld, S. 101-113.

Ruf, M. (2016): Mitarbeiter als Markenbotschafter, in: Arbeit und Arbeitsrecht. Die Zeitschrift für Personalmanagement, 71. Jg. H. 3, S. 129-130.

Ruf, M. (2015): Employer Branding: Arbeitgeberattraktivität in Zeiten des demographischen Wandels, in: Schwuchow, K./Gutmann, J. (Hrsg.), Personalentwicklung. Themen, Trends, Best Practices 2016, Freiburg, S. 278-283.

Ruf, M. (2015): Mitarbeiter als Markenbotschafter von entscheidender Bedeutung, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Verlagsspezial „Zukunft Mittelstand“ v. 20.10.2015, S. 8.

Ruf, M./Reichert, N. (2015): Gute Führung immer noch besser machen: Die ZF Leadership Pipeline, in: Wirtschaftspsychologie aktuell, 22. Jg., H. 1, S. 17-20.

Reichert, N./Ruf, M./Frick, M. (2015): Globale Arbeitgeberattraktivität internationaler Mitarbeiterrekrutierung. Die Employer Value Proposition am Beispiel der ZF Friedrichshafen AG, in: Strähler, G./Apel, W. (Hrsg.), Strategien internationaler Personalbeschaffung. Personalplanung, Rekrutierungs- und Auswahlverfahren, Mitarbeiterintegration, rechtliche Grundlagen, Stuttgart, S. 1-19.

Ruf, M./Reichert, N. (2015): Talentmanagement als Instrument der Führungskräfteentwicklung bei ZF Friedrichshafen, in: Jäger, W./Körner, P. (Hrsg.), Talent Management. Strategien, Umsetzung, Perspektiven, 2. aktual. Aufl., Köln, S. 113-121.

Ruf, M. (2013): „Beste Arbeitgeber“ – Welchen Nutzen stiften Arbeitgebersiegel?, in: Top Company Guide Automotive, 9. Jg., S. 100-101.

Eisele, D./Ruf, M. (2013): Licht im Arbeitgeberdschungel, in: Compamedia (Hrsg.), Top Job Jahrbuch 2013, S. 86-92.

Ruf, M. (2011): Praxisbezug als Beitrag zur Employability – Hochschulen als didaktischer Innovationstreiber in der Bachelor-Ausbildung, in: horizonte – Zeitschrift für Forschung an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg, Nr. 38, S. 73-75.

Ruf, M. (2011): Seals of Approval for your Employer Branding, in: Universum Quarterly, No. 3, pp. 16-18.

Ruf, M. (2011): Ansätze für ein Emotional Employer Branding. Zur Bedeutung der emotionalen Dimension beim Aufbau einer Arbeitgebermarke, in: Zeitschrift für Personalführung, 44. Jg., H. 9, S. 52-57.

Ruf, M. (2011): Emotional Employer Branding – Unternehmen müssen positive Assoziationen schaffen, in: Wirtschaftspsychologie aktuell, 18. Jg., H. 2, S. 36-42.

Ruf, M. (2010): Emotional Employer Branding. Closing the “emotional gap” in HR Marketing, in: Universum Quarterly, No. 4, pp. 22-23.

Ruf, M. /Schuhmacher, F. (2009): Der ZF-Campus – die Neuorganisation der Führungs-kräfteentwicklung, in: Wirtschaftspsychologie aktuell, 16. Jg., H. 3, S. 46-49.

Heller, R./Ruf, M. (2009): Talent Management als Instrument der Führungsnachwuchskräfteentwicklung, in: Jäger, W./Lukasczyk, A. (Hrsg.), Talent Management. Strategien, Umsetzung, Perspektiven, Köln, S. 121-128.

Ruf, M. (2008): Akzeptanz vollzeitschulischer Berufsabschlüsse auf dem Arbeitsmarkt. Übergangsprobleme, Ursachen und Erklärungsansätze der Berufsbildungs¬forschung, Saarbrücken.

Ruf, M. (2008): Die Balanced Scorecard als Controllinginstrument im Hochschulbereich. Konzeptionelle Überlegungen zur Entwicklung und Implementation an der Universität Konstanz, Working Paper, URL: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-opus-55032.

Ruf, M. (2008): Rezension zu Tiemeyer, E./ Krakau, U.: Selbst reguliertes Lernen in beruflichen Schulen. Informationen zu Unterrichts-, Lehrkräfte- und Schulentwicklung im Kontext des Modellversuchs segel-bs, NRW, Soest 2007, http://www.bwpat.de/rezensionen/rezension_2-2009_tiemeyer_krakau.pdf.

Deißinger, Th./ Ruf, M. (2007): Der Schulversuch "Kaufmännisches Berufskolleg mit Übungsfirma" im Kontext des novellierten Berufsbildungsgesetzes - Ein Reformansatz zur Lösung des "Imageproblems" vollzeitschulischer Berufsbildung?, in: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 103. Jg., H. 3, S. 345-366.

Ruf, M. (2006): Praxisphasen als Beitrag zur Employability. Didaktische Funktions-bestimmung betrieblicher Praxisphasen im Rahmen wirtschaftswissenschaftlicher Bachelor-Studiengänge, in: Das Hochschulwesen, Forum für Hochschulforschung, -praxis und -politik, 54. Jg., H. 4, S. 135-139.

Ruf, M. (2006): Geschäftsprozessorientierung im Unterricht – Der Einsatz integrierter Unternehmenssoftware als didaktische Herausforderung für die kaufmännische Berufsausbildung, in: Erziehungswissenschaft und Beruf, H. 3, S. 343-355.

Ruf, M. (2006): Zur Funktion der Übungsfirma im Rahmen der vollzeitschulischen Berufsausbildung am baden-württembergischen Berufskolleg. – Integrierte Unter-nehmenssoftware als didaktische Herausforderung, in: bwp@ Ausgabe Nr. 10, Online: http://www.bwpat.de/ausgabe10/ruf_bwpat10.pdf.

Ruf, M. (2006): Akzeptanz und Verwertbarkeit schulischer Berufsbildung: Der Schulversuch „Kaufmännisches Berufskolleg mit Übungsfirma“ in Baden-Württemberg, in: Gonon, P./Klauser, F./Nickolaus, R. (Hrsg.), Kompetenz, Qualifikation und Weiterbildung im Berufsleben. Schriftenreihe der Sektion für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE, Opladen, S. 93-105.

Deißinger, Th./Ruf, M. (2006): Übungsfirmen am kaufmännischen Berufskolleg in Baden-Württemberg. Praxisorientierte vollzeitschulische Berufsausbildung zwischen Anspruch und Wirklichkeit, Paderborn (Eusl-Verlag).

Deißinger, Th./Ruf, M. (2006): „Handelslehrer à la Bolognese“ – Der Studiengang Wirtschaftspädagogik an der Universität Konstanz und seine Überführung in die Bachelor-Master-Struktur (Langversion), Konstanzer Online-Publikations-System, URL: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-opus-18391.

Deißinger, Th./Ruf, M. (2006): „Handelslehrer à la Bolognese“ – Der Studiengang Wirtschaftspädagogik an der Universität Konstanz und seine Überführung in die Bachelor-Master-Struktur, in: Wirtschaft Plus – Magazin für Wirtschaft und Bildung, H. 3, S. 19-20.

Ruf, M. (2005): Praxisnahes Studieren an der Berufsakademie in Baden-Württemberg – Anforderungen und Gestaltungsprinzipien aus lerntheoretischer Sicht, Working-Paper, URL: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-opus-17848.

Deißinger, Th./Ruf, M. (2005): Evaluationsbericht zum Schulversuch „Berufskolleg mit Übungsfirma“. Eine Studie im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg unter Bezugnahme auf das Sonderprogramm „Stärkung der beruflichen Qualifikation“ innerhalb der „Zukunftsoffensive Baden-Württemberg – Chancen für die junge Generation“, Forschungsbericht der Universität Konstanz.

Ruf, M. (2004): Rezension zu: H.-Hugo Kremer (2003): Implementation didaktischer Theorie – Innovationen gestalten. Annäherungen an eine theoretische Grundlegung im Kontext der Einführung lernfeldstrukturierter Curricula, Paderborn (Eusl), in: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 100. Jg., H. 2, S. 304-307.

Deißinger, Th./Ruf, M. (2003): Wissenschaftliche Evaluation des Übungsfirmenkonzepts in Baden-Württemberg – Skizzierung des Forschungsvorhabens, in: Wirtschaft Plus – Magazin für Wirtschaft und Bildung, H. 1, S. 5-8.

Ruf, M. (2002): Die Übungsfirma als didaktisches Konzept in der kaufmännischen Berufsausbildung. Thesenpapier, in: Wirtschaft Plus – Magazin für Wirtschaft und Bildung, H. 5, S. 7-8.